Pressemitteilungen

Sing We and Chant It! – Mit ConBrio klangvoll durch die Jahrhunderte (28.04.2022)

Der gemischte Chor ConBrio unter der Leitung von Volker Wierz lässt Musik aus fünf Jahrhunderten von der Renaissance bis zur Moderne erklingen: von Madrigal über Volkslied bis Jazz, von Schütz, Purcell, Bartok und Hindemith bis zu unbekannten Komponisten, die zu entdecken sich lohnt. ConBrio – das steht für den Funken der Begeisterung, der immer wieder überspringt. Der Meisterchor im Chorverband NRW hat sich der musikalischen Vielfalt verschrieben und präsentiert im Programm Sing We and Chant It! lebhaft und voller Feingefühl eine große stilistische Bandbreite mit dem Schwerpunkt auf A-cappella-Musik.

Samstag, 21.05.2022, 19 Uhr
Citykirche Elberfeld, Kirchplatz 2, 42103 Wuppertal
Online-Kartenvorverkauf über wuppertal-live.de

Sonntag, 22.05.2022, 17 Uhr
Dorper Kirche, Schützenstraße 159, 42659 Solingen
Online-Kartenvorverkauf über solingen-live.de

Eine Übersicht aller Vorverkaufsstellen findet man unter https://www.solingen-live.de/vorverkaufsstellen.

Eintritt: 12 Euro, ermäßigt: 7 Euro (Jugendliche und Studierende), Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

Endlich wieder live!

„ConBrio ist wieder da, frisch, neu und voller musikalischem Tatendrang“, freut sich Chorsprecherin Anja Grewe. Der Chor hat fast zweieinhalb Jahre musikalische Durststrecke hinter sich. Anfang 2020 plante ConBrio einen Neustart: Neuer Chorleiter, neues Logo, neue Konzert-Outfits. Was bleiben sollte, war die musikalische Vielfalt, das Markenzeichen von ConBrio. Die Aufbruchstimmung währte zweieinhalb Monate – dann kam Corona. Was folgte, war „ein emotionaler und gesanglicher Kraftakt für den ganzen Chor“, wie Anja Grewe sich erinnert. Lockdown bedingte Zwangspausen, vorsichtige Proben bei Wind und Wetter im Walder Stadtpark, immer wieder Warten auf die nächste Schutzverordnung, ein Fünkchen Hoffnung auf ein Weihnachtskonzert, erneute Zwangspause, dann Wiederaufnahme der Proben „und jetzt sind es tatsächlich nur noch wenige Wochen bis zur Generalprobe“, so die Chorsprecherin. „Unsere Liebe zum gemeinsamen Singen und die positive Energie unseres Chorleiters Volker Wierz haben uns durch die lange schwierige Zeit gebracht.“

Die Pandemie hat vielen Chören zu schaffen gemacht. ConBrio blieb vom Mitgliederschwund verschont – mehr noch: Der Solinger Chor konnte sogar Mitglieder-Zuwachs verzeichnen, wobei neue Sänger jederzeit willkommen sind. Interessierte Tenöre und Bässe können sich gerne per E-Mail melden: info@gemischterchor-conbrio.de.

ConBrio probt freitags von 19 bis 21 Uhr im Helga-Leister-Haus in Solingen.

Pressefotos

Vergangene Pressemitteilungen

ConBrio singt unter neuer Leitung (18.03.2020)

Der Solinger Meisterchor ConBrio schlägt ein neues Kapitel auf: Volker Wierz hat zum Jahresbeginn die musikalische Leitung übernommen. Der Wahl-Langenfelder und studierte Gesangspädagoge hat schon die unterschiedlichsten Ensembles geleitet. An ConBrio schätzt er die Offenheit und hohe Motivation. „ConBrios Repertoire hat mich direkt angesprochen“, so Wierz. „Der Chor zeichnet sich durch große Wissbegierde aus – und den Willen, immer wieder Neues auszuprobieren.“ Neue Impulse wolle er setzen, aber auch das Vorhandene pflegen. Was für ihn die Freude an der Chorleitung ausmacht: „Als Chorleiter kann ich direkt einer ganzen Gruppe von Menschen die Begeisterung für Musik vermitteln und auch Sängerinnen und Sänger erreichen, die vielleicht nie auf die Idee kämen, individuellen Gesangsunterricht zu nehmen.“ Daher seien seine Tätigkeiten als Gesangslehrer und Chorleiter die ideale Kombination für ihn.

Vor ConBrios Neustart mit Volker Wierz hatte Frank Schaab ConBrio geleitet und geprägt. Nach 15 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit stieß er im September 2019 die Trennung an, um sich selbst und dem Chor Raum für Veränderung zu geben. „Eine Trennung schweren Herzens auf beiden Seiten“, wie sich Chorsprecherin Ilka Aurelio erinnert. In Probedirigaten lernte der Chor dann fünf vielversprechende Chorleiter-Kandidaten kennen, darunter Volker Wierz, bei dem sich die ConBrios schnell einig waren.

Neues Programm spannt großen Bogen
Volker Wierz erarbeitet mit ConBrio nun bis zu den Konzerten am 14. und 15. November 2020 ein breitgefächertes Programm, dessen Schwerpunkte in der Alten Musik wie in Stücken von Schütz und Purcell sowie in Kompositionen des 20. Jahrhunderts wie etwa von Hindemith und Elgar liegen. Die rund 30 ConBrios zeigen sich begeistert von der Probenarbeit, wie Ilka Aurelio schildert: „In den Proben springt einfach immer wieder der Funke über. Volker Wierz reißt uns seit dem ersten Dirigat mit seinen vielfältigen musikalischen und stimmbildnerischen Impulsen sowie der spürbaren Liebe zur Musik mit.“ Und Humor komme bei den konzentrierten Proben auch nicht zu kurz.

Mit Herz und Technik
Als Sänger hat Volker Wierz schon unter anderem mit Karlheinz Stockhausen gearbeitet. Lehrbeauftragter der Universität Dortmund und Kreischorleiter des Sängerbundes Rhein-Wupper / Leverkusen zählen auch zu den Stationen seiner Laufbahn. Gefragt nach der alltäglichen Herausforderung seiner Arbeit antwortet er: „Es reicht nicht, wenn ich den Sängern sage, sie müssen da leise singen, weil Brahms es so wollte. Das Entscheidende ist ja, dass ich ihnen das Gefühl für die Musik vermittele sowie die Gesangstechnik, mit der sie das gewünschte Klangergebnis erzielen.“ Mit ConBrio als neuem Chor freue er sich, ein Ensemble für anspruchsvolle Musik sowie große stilistische Bandbreite zu leiten und sich auch zukünftig „musikalisch austoben“ zu können.

Über ConBrio
ConBrio, das heißt: mit Feuer. Der Name steht für den Funken der Begeisterung, der vom Chor auf das Publikum überspringt, und für leidenschaftliche Vielfalt. Seit der Gründung ConBrios im Jahr 2004 im Sängerbund Gräfrath hat der Chor sich in seinen Konzertprojekten stets neue Schwerpunkte gesetzt. Sein Repertoire zieht sich von der Renaissance bis zum Hip-Hop durch alle Epochen — ob a cappella, mit sinfonischem Orchester oder mit Rockband.

O du stille Zeit: Adventskonzert mit dem Sängerbund Gräfrath und ConBrio (11.11.2019)

Alle Jahre wieder laden der Sängerbund Gräfrath 1846 e. V. und der Gemischte Chor ConBrio zu ihrem vorweihnachtlichen Konzert ein. Unter dem Titel O du stille Zeit wird in der Evangelischen Stadtkirche am Fronhof am 14. Dezember, dem Samstag vor dem dritten Advent ab 19 Uhr besinnliche Musik erklingen. Der Sängerbund unter der Leitung von Stefan Steinröhder und ConBrio unter der Leitung von Kristina Strack freuen sich erneut auf die Unterstützung von Andrea Wingen an der Orgel. Außerdem wird ein Streicherquartett den vorweihnachtlichen Hörgenuss komplettieren. Die Stadtkirche mit ihrer fabelhaften Akustik bietet den richtigen Rahmen für viele stimmungsvolle Werke u. a. von John Rutter, Felix Mendelssohn Bartholdy und Karl Jenkins.

Über den Sängerbund Gräfrath und ConBrio
Mit etwa 60 Sängerinnen und Sängern im gemischten Chor prägt der Sängerbund seit über 170 Jahren die Solinger Chorszene und singt mit Sopran, Alt, Tenor und Bass Chorliteratur von Klassik über Chormusik der Romantik bis zu (guten!) Schlagern, Filmmusik und Liedern aus Rock und Pop.

Die vielen Highlights der letzten Jahre spornen den Sängerbund zu immer neuen Leistungen an - seien es die in Solingen wohl einmaligen szenischen Aufführungen im städtischen Theater oder die Publikum und Presse begeisternden Konzerte. Erklärtes Ziel: mit den Konzerten und im Sinne der Musik das Publikum stets aufs Neue zu berühren, zu bewegen und zu begeistern.

ConBrio, das heißt: mit Feuer. Der Name steht für den Funken der Begeisterung, der vom Chor auf das Publikum überspringt, und für leidenschaftliche Vielfalt. Seit der Gründung ConBrios im Jahr 2004 im Sängerbund Gräfrath hat der Chor sich in seinen Konzertprojekten stets neue Schwerpunkte gesetzt. Sein Repertoire zieht sich von der Renaissance bis zum Hip-Hop durch alle Epochen — ob a cappella, mit sinfonischem Orchester oder mit Rockband.

Solinger ConBrios holen Meisterchortitel (20.05.2019)

Mit viermal sehr gut zum Meisterchor gekürt: Der gemischte Chor ConBrio unter der Leitung von Frank Schaab überzeugte beim Leistungssingen im Chorverband NRW am 18. Mai 2019 in Morsbach. 26 Chöre waren dort an dem Wochenende zusammengekommen, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Vor einer Expertenjury meisterten die Solinger ConBrios anspruchsvolle Stücke, darunter vorgegebene Pflichtwerke, und erhielten für alle vier Aufgaben die Bestnote sehr gut. Damit sicherte sich ConBrio zum vierten Mal den Titel Meisterchor und genoss mit den mitgereisten Solinger Fans die tolle Festival-Stimmung.